Die beliebtesten Sänger Österreichs

Nicht nur die Sachertorte, Mozart-Kugeln, Zissi, St. Moritz oder das Wiener Würstchen haben Österreich so bekannt gemacht. Es ist vor allem auch der ganz eigene Akzent, der die Österreicher zu etwas Besonderem macht. Unter Philologen gilt Österreichisch oft gar nicht mehr als Mundart des Deutschen, sondern als eigene Sprache, da sie so viele Eigenheiten in Aussprache und Lexik aufweist, dass sie sich zu sehr vom Hochdeutschen unterscheidet, um als Teil dieser Sprache gelten zu können. Dies haben auch die Österreicher selbst mittlerweile verstanden und machen sich ihre Sprache zunutze, in dem sie zum Beispiel Schlagerlieder mit ihrem Akzent veröffentlichen, da gerade Schlagerlieder von dem Volkstümlichen leben.

Aktuell bekannt im deutschssprachigen Raum ist Andreas Gabalier. Mit seinem derzeitigen Hit „I sing a Lied für di“ tritt er nicht nur auf Volksmusik-Veranstaltungen auf, sondern ist auch unter jungen Leuten bekannt und jeder kann bei diesem Lied mitsingen. Er begeistert Tausende Fans. Während die Frauen vor allem von seinem Lächeln und seiner Schmalzlocke angetan sind, amüsiert die Männer seine ehrliche und direkte Art. Sein Debütalbum „Da komm‘ ich her“ veröffentlichte er bereits 2009.

Es verkaufte sich innerhalb des ersten Monats 10.000 Mal. Sicher revolutioniert Andreas Gabalier mit seinen Liedern auch ein Stück weit die Volksmusik und verschafft ihr mehr Ansehen unter jungen Leuten. Mit seiner guten Laune unterhält er die Massen und singt bei seinen Konzerten oft sogar live. Etwas ernsthafter und mit weniger Selbstironie kommen die österreichischen Musikdamen Sigrid und Marina daher. Sie singen über Themen wie Familie, Religion und die große Liebe und sind in Österreich nicht weniger bekannt als Andreas Gabalier.

Auch die aus Graz stammende Sängerin Monika Martin hat es mittlerweile bis nach ganz oben geschafft und begeistert vor allem durch ihre eindrucksvolle Stimme. Ursprünglich hat die Volksmusikerin auf der Kunstuniversität promoviert und widmet sich mittlerweile einer anderen Art von Kunst, nämlich der Musik. Mit „La Luna Blu“ und „Hinter jedem Fenster“ gelang ihr letztendlich der Durchbruch.